Startseite » Fußball » Aktive » Spielberichte » Archiv » Saison 2015/2016 » 27. Spieltag

    27. Spieltag

    1. Mannschaft

    TSB Schw. Gmünd II – TSV Waldhausen 1:2 (1:0)

    Mühevoller Sieg gegen zwölf Gegner!

    Am Ende sind es drei Punkte für den TSV die in der Endabrechnung noch sehr wichtig werden können. Der Weg dorthin war aber mehr als schwer und holprig.
    Man merkte der Mannschaft zu Beginn noch an das die Niederlage gegen Strassdorf vielleicht doch mehr Nachwirkungen hatte, als die meisten annahmen. Die mitgereisten Fans sahen zunächst ein ausgeglichenes Spiel das Waldhausen versuchte zu dominieren, aber gegen in dieser Phase clever agierende Gastgeber, nicht die richtigen Mittel fand um in Abschlusspositionen zu kommen und so in Führung zu gehen. Leider musste man auch früh feststellen das der Unparteiische in rot heute sicher nicht seinen Besten Tag haben werde, viele unverständliche Entscheidungen und Aussagen sorgten früh für Unruhe und dementsprechende Stimmung, zumindest auf den Rängen. Folgerichtig gab es dann nach einer Viertelstunde einen Elfmeter für den TSB, der mehr als zweifelhaft war. Das Geschenk wurde trotzdem angenommen und so lagen wir früh zurück. Gmünd verlegte sich nun immer mehr aufs kontern, was uns zunächst ein optisches Übergewicht bescherte, aber keines wo sich in Tore ummünzen ließ. Trotzdem versuchte es die Mannschaft immer und immer wieder und fand gegen Ende der ersten Hälfte immer bessere Mittel um das Abwehrbollwerk zu durchbrechen, einzig der letzte Pass bzw. der Abschluss wollte da noch nicht gelingen. So ging es mit dem knappen Rückstand in die Kabinen.

    Nach zwei Umstellungen in der Pause machte man da weiter wo man aufgehört hat und hätte kurz nach Wiederanpfiff einen Elfmeter bekommen müssen, der fällige Pfiff blieb aber aus was die Hektik im Spiel nicht minimierte. So mussten die Fans bis zur 55. Minute warten ehe das erste Mal gejubelt werden durfte. Der eingewechselte Fatih Yavuz sorgte für den mehr als verdienten Ausgleich. In dieser Phase waren wir nun komplett am Drücker und Gmünd kam kaum noch hinten raus. Nach einigen weiteren guten Möglichkeiten konnte das Spiel nach 65 Spielminuten komplett gedreht werden. Im Anschluss an eine turbulente Szene im Strafraum der Hausherren stand Denny Hellwig goldrichtig und brachte seine Farben in Front. Leider konnte man den Schwung nicht mitnehmen um das Spiel frühzeitig zu entscheiden. So sorgten die langen Bälle des TSB immer wieder für Gefahr, auch die insgesamt acht! Gelben Karten gegen uns waren nicht fördernd für ein frühes positives Ende. Bei so vielen Verwarnungen war es wohl auch nur folgerichtig das am Ende auch noch einer vom Platz musste. In unserem Fall traf es Sven Marko in der 87. Minute der nach einem Foul mit gelb-rot des Feldes verwiesen wurde. Den fälligen Freistoß hielt Dennis Hermann überragend, nachdem der Ball abgefälscht wurde und er schon in die andere Ecke unterwegs war. Die Nachspielzeit konnten wir dann clever herunterspielen und ließen nichts mehr zu, weswegen die tolle Auswärtsserie weitergeht und man nun mit einem guten Gefühl in die zweiwöchige Pause gehen kann.

    Aufstellung:
    Dennis Hermann – Denny Hellwig, Sven Marko, Chris Hermann, Selcuk Yavuz – Tim Stützlein, Evans Stegmaier, Denis Sekulovic, Manuel Entenmann, Enes Kalkan – Salvatore Bevilacqua

    Auswechselspieler:
    Marco Graf (ETW), Fatih Yavuz, Jannis Brüggemann, Janos Kerekes, Pascal Schmid, Markus Rüdiger

    Reserve

    Die Reserve hatte am 27. Spieltag spielfrei.