Startseite » Fußball » Aktive » Spielberichte » Archiv » Saison 2015/2016 » 5. Spieltag

    5. Spieltag

    1. Mannschaft

    SF Lorch II – TSV Waldhausen 0:4 (0:0)

    Verdienter Derbysieg nach starker zweiter Halbzeit!

    Nach der bitteren Heimniederlage gegen Gschwend wollte und musste man sich im Derby anders präsentieren. Von Beginn war man die spielbestimmende Mannschaft, auch weil die Gastgeber lediglich auf Konter aus waren und Waldhausen kaum mal früh unter Druck setzten. Die Präzision im Spiel nach vorne war in Halbzeit eins allerdings kaum vorhanden. So agierte man oft mit langen Bällen die aber nur selten einen Abnehmer fanden und es der Lorcher Verteidigung oftmals einfach machten die Angriffsbemühungen des TSV zu unterbinden. Trotz allem hätte man mit einer Führung in die Halbzeit gehen müssen, denn die wenigen Chancen die man hatte, wurden teils fahrlässig vergeben. Die Hausherren hatten nur einen gefährlichen Torabschluss im ersten Durchgang, den Schuss aus zwanzig Metern konnte Dennis Hermann im Tor aber parieren. So ging es mit dem torlosen Remis in die Pause.

    In dieser fand Trainer Ralf Haluk wohl die genau richtigen Worte. Der TSV zeigte ein völlig anderes Gesicht und begann sich auf seine Stärken zu besinnen. Den Lohn dafür gab es bereits nach drei Minuten, Tim Stützlein war auf halbrechter Position freigespielt worden und sein Schuss landete genau im langen Eck. Das Tor sorgte für deutlich mehr Selbstbewusstsein und Spielfreude, nur sechs Minuten später konnte Denny Hellwig dann auf 2:0 erhöhen, was schon einer Vorentscheidung gleich kam. Doch Waldhausen hatte noch lange nicht genug, wiederum nur zwei Minuten später sorgte Evans Stegmaier dann mit dem dritten Tor für endgültig klare Verhältnisse. Eine starke Anfangsviertelstunde in der zweiten Hälfte genügte also dem TSV um das Spiel für sich zu entscheiden. Die restliche Spielzeit hatte man komplett im Griff, verpasste es aber das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten. Ein Tor konnten die mitgereisten Fans dann aber doch noch bejubeln, fünf Minuten vor dem Ende stand der eingewechselte Patrick Woll in der Mitte genau richtig und konnte die Hereingabe, vom ebenfalls eingewechselten Fatih Yavuz, zum 4:0 Endstand verwandeln.
    Ein unter dem Strich absolut verdienter Sieg!

    Aufstellung:
    Dennis Hermann – Chris Hermann, Sven Marko, Daniel D’Amico, Lucca Brüggemann – Evans Stegmaier, Tim Stützlein, Enes Kalkan, Denny Hellwig, Manuel Entenmann – Michael Schupp

    Auswechslungen:
    68. Minute – Patrick Woll für Enes Kalkan
    79. Minute – Marco Messina für Tim Stützlein
    85. Minute – Jannis Brüggemann für Manuel Entenmann

    Reserve

    Die Reserve hatte am 5. Spieltag spielfrei.