Startseite » Fußball » Aktive » Spielberichte » Archiv » Saison 2013/2014 » 8. Spieltag

    8. Spieltag

    1. Mannschaft

    FC Durlangen – TSV Waldhausen 1:2 (1:2)

    Wichtiger Auswärtsdreier!

    Nach dem Heimsieg gegen Hussenhofen wollte man auch in Durlangen dreifach punkten um den Anschluss nach oben zu erhalten.
    Genau so trat man auch in den ersten 25 Minuten auf, welche wohl die besten der bisherigen Saison waren. Man attackierte den Gegner bereits früh in dessen Hälfte, gewann so gut wie jeden Zweikampf und spielte miteinander ansehnlichen Fußball.
    So ging man nach 13 Minuten durch Evans Stegmaier in Führung. Dieser eroberte einen Ball im Spielaufbau von Durlangen und blieb dann vor dem Tor eiskalt.
    Nur drei Minuten später erhöhte Fatih Yavuz mit einem schönen Schuss, von rechts mit links, zum absolut verdienten 0:2.
    Danach zog man sich etwas weiter zurück und lauerte auf Konter. Wirkliche Chancen konnten sich die Gastgeber aber auch in dieser Phase nicht erarbeiten. So bedurf es einer Fehlerkette in der Defensive vom TSV der den Anschlusstreffer nach knapp einer halben Stunde brachte.

    Bis zum Seitenwechsel tat sich dann auf beiden Seite nicht mehr viel und man ging mit der knappen Führung in die Kabinen.
    Durlangen erhöhte in den zweiten 45 Minuten immer häufiger den Druck und Waldhausen hatte phasenweise Müh und Not sich aus der Umklammerung zu befreien. Wobei sich die Hausherren nur zwei wirkliche Torchancen herausspielen konnte, bei einer hatte der TSV enormes Glück als der Stürmer aus kurzer Distanz über anstatt ins Tor schoss, bei der anderen war der Ball bereits im Gehäuse, der gut leitende Schiedsrichter entschied aber auf Abseits.
    Selber konnte man zu selten für Entlastung sorgen und hatte einige frühe Ballverluste welche am Ende der Partie eine wirkliche Abwehrschlacht entfachten.
    Mit großem kämpferischen Einsatz und absolutem Willen konnte man den Vorsprung aber ins Ziel retten und feierte den zweiten Sieg in Folge.

    Aufstellung:
    Salvatore Messina – Timo Schweizer, Sven Marko, Oliver Hartmann, Chris Hermann – Yasin Yavuz, René Werni, Evans Stegmaier, Janos Kerekes, Manuel Entenmann – Fatih Yavuz

    Auswechslungen:
    40. Minute - Jens Hurlebaus für Sven Marko
    55. Minute - Salvatore Bevilacqua für René Werni
    80. Minute - Andreas Dörr für Manuel Entenmann

    Torschützen:
    0:1 - Evans Stegmaier
    0:2 - Fatih Yavuz

    Reserve

    FC Durlangen – TSV Waldhausen 1:3 (0:0)

    Tabellenführung gefestigt!

    Kein gutes Spiel von beiden Seiten sahen die Zuschauer in der ersten Hälfte von beiden Seiten.
    Strafraumszenen waren Mangelware, wobei beide Defensivreihen alles andere als sicher standen.
    Waldhausen war dazu im Spiel nach vorne oft zu umständlich und man verzettelte sich ab und an in Einzelaktionen. Die Gastgeber versuchten dagegen sehr einfachen Fußball zu spielen, eine wirkliche Torchance sprang dabei aber auch nicht heraus.

    Im zweiten Durchgang änderte sich das zum Glück, als der TSV sich auf seine Stärken besann und das Spiel immer besser in den Griff bekam. Allerdings steigerte sich auch Durlangen, was zur Folge hatte das ein gutes Spiel insgesamt zustande kam.
    Die Führung für den TSV fiel dann nach einer guten Stunde als Patrick Woll eine Flanke von Andreas Reinert, völlig unbedrängt aus kurzer Distanz, per Kopf verwandelte.
    Danach drängte man auf die Vorentscheidung, verpasste aber einige Chancen und der letzte Ball kam zu oft nicht an. Durlangen dagegen wehrte sich nach Kräften und hatte ebenfalls die ein oder andere Chance.
    So musste man bis zur 83. Minute warten ehe das „Phantom“ Marc Schunter mal wieder zuschlug. Climo Lehmann eroberte den Ball tief in der gegnerischen Hälfte und der Knipser vom TSV brachte den Ball dann im zweiten Versuch im gegnerischen Tor unter.
    Zwei Minuten später nutze Climo Lehmann dann einen Stellungsfehler in der Abwehr Durlangens zum 0:3 aus.
    In der letzten Minuten fing man sich noch einen blöden Gegentreffer, der aber insgesamt bedeutungslos blieb.

    Aufstellung:
    Patrick Wagner – Pascal Schmid, Andreas Dörr, Sebastian Glaus, Rico Herrmann – Benjamin Kahl, Marc Schunter, Andreas Reinert, Climo Lehmann, Salvatore Bevilacqua – Patrick Woll

    Auswechselspieler:
    Cornelius Oettle
    Phlilipp Blesssing
    Dominic Mayer

    Torschützen:
    0:1 - Patrick Woll
    0:2 - Marc Schunter
    0:3 - Climo Lehmann