Startseite » Fußball » Aktive » Spielberichte » Archiv » Saison 2013/2014 » 18. Spieltag

    18. Spieltag

    1. Mannschaft

    FC Alfdorf - TSV Waldhausen 0:0 (0:0)

    Punkt gewonnen oder Sieg verpasst?

    Da war es, das Kräftemessen mit dem FC Alfdorf, dem Tabellenführer. Alles wollte man in die Waagschale werfen, um ein Zeichen zu setzen, um zu zeigen, dass man jeder Zeit zur Stelle ist, sollte sich bei den vorderen Teams der Schlendrian einschleichen. Die Anfangsminuten ließen erkennen, dass den Zuschauer hier ein Spiel auf hohem Niveau erwartet. Beide Abwehrreihen standen kompakt, Leichtsinnsfehler oder unnötige Ballverluste waren spärlich gesät. So neutralisierten sich beide Mannschaften und es ging Torlos in die Kabinen.

    Im zweiten Durchgang wurde das Spiel ein wenig schlechter: viele lange Bälle, wenig Konstruktives. Zudem ließ der Schiedsrichter den gelben Karton nun öfters als nötig aus seiner Brusttasche, was unnötige Aggressionen ins Spiel und an die Spielfeldränder brachte. Alfdorf tauchte durch ein, zwei Standards gefährlich vor dem Waldhäuser Gehäuse auf, der TSV konnte sich ab und an mit einer Kombination in aussichtsreiche Positionen bringen. Für den fragwürdigen Höhepunkt der Partie sorgte allerdings der Unparteiische: nachdem Yasin Yavuz an der Mittellinie offensichtlich und gar hörbar gefoult wurde, ließ er das Spiel fälschlicherweise weiterlaufen. Bei der nächsten Spielunterbrechung stellte er den gefoulten, gerade wieder aufgestandenen Yasin Yavuz mit Gelb-Rot vom Platz – warum? Das blieb sein Geheimnis. Alfdorf drängte in Überzahl auf den Sieg und erarbeitete sich eine Riesenchance auf den Führungstreffer, aber Keeper Messina und Innenverteidiger Schweizer parierten hintereinander auf der Linie. Nachdem auch ein Alfdorfer mit Gelb-Rot vom Platz musste, sorgte die Waldhäuser Offensivabteilung vermehrt für Gefahr in der gegnerischen Hälfte, agierte aber beim letzten Pass oder Abschluss nicht genau genug. Schließlich pfiff der Schiedsrichter zum Endstand von 0:0 – ein Ergebnis, das in Ordnung ist, da sich beide Mannschaften ebenbürtig waren. Leider zeigt das die Tabelle nicht: hier steht der TSV elf Punkte hinter dem FC Alfdorf, der jetzt nur noch zweiter ist.

    Aufstellung:
    Salvatore Messina – Daniel D’Amico, Sven Marko, Timo Schweizer, Chris Hermann – Evans Stegmaier, René Werni, Yasin Yavuz, Benjamin Kahl, Janos Kerekes – Fatih Yavuz

    Auswechslungen:
    73. Minute: Michael Schupp für Fatih Yavuz
    80. Minute: Manuel Entenmann für Benjamin Kahl

    Reserve

    FC Alfdorf – TSV Waldhausen 3:2 (2:2)

    Niederlage im Spitzenspiel

    Auch in der Reserveliga kämpfen der FC Alfdorf und der TSV Waldhausen um die Tabellenspitze. Nachdem die Reserve gegen Großdeinbach einen Dämpfer erlebte, war sie heute auf Wiedergutmachung aus. In den ersten 15 Minuten lief das Spiel allerdings komplett am TSV vorbei. Alfdorf machte Druck und erspielte sich eine Vielzahl an Eckbällen, von denen schließlich einer auf den kurzen Pfosten geschlagen wurde und zum Torerfolg führte. Doch Waldhausen wachte auf: Fast im Gegenzug erkämpfte sich Lukas Nusser den Ball vor dem Strafraum der Gastgeber. Sein Pass auf den einschussbereiten Cornelius Oettle kam nicht an, doch der störende Verteidiger beförderte den Ball ins eigene Netz – 1:1. Jetzt drehte die Elf um Kapitän Pascal Schmid auf. Nach einem schön gespielten Angriff, passte Spielmacher Manuel Entenmann den Ball in den Strafraum auf Oettle, der den Ball wuchtig zur 2:1-Führung im Winkel versenkte. Waldhausen schien jetzt aufgewacht und bereit, das Spiel für sich zu entscheiden. Doch kurz darauf sorgte ein individueller Fehler für das 2:2.

    Nach dem Seitenwechsel kam Waldhausen wieder schlechter ins Spiel. Alfdorf machte Druck und ging erneut mit 3:2 in Führung. Der TSV warf alles nach vorne, erarbeitete sich eine Handvoll guter Möglichkeiten, blieb aber glücklos bis zum Schluss. In einer erstklassigen Reservepartie musste man sich dem jetzigen Tabellenführer Alfdorf am Ende geschlagen geben.

    Aufstellung:
    Marc Schunter – Marco Messina, Andreas Dörr, Sebastian Glaus, Pascal Schmid – Cornelius Oettle, Stefan Rauch, Manuel Entenmann, Felix Krämer, Lukas Nusser – Patrick Woll

    Ergänzungsspieler:
    Volkan Ova Rico Hermann Andreas Reinert Jannis Brüggemann

    Torschützen:
    1:1 - Eigentor
    2:1 - Cornelius Oettle