Startseite » Fußball » Aktive » Spielberichte » Archiv » Saison 2014/2015 » 4. Spieltag

    4. Spieltag

    1. Mannschaft

    SV Pfahlbronn – TSV Waldhausen 2:1 (1:0)

    Einsatz stimmt, Ergebnis nicht

    In einem ausgezeichneten Kreisligaspiel unterlag der TSV Waldhausen dem Gastgeber. Pfahlbronn startete besser und erzielte den ersten Treffer. Das frühe Gegentor schockte den TSV nicht, im Gegenteil: man erarbeitete sich hervorragende Einschussmöglichkeiten. Allein: das Einschießen selbst misslang.

    Im zweiten Durchgang nahm man sich vor, den Ball nicht nur bis in des Gegners Strafraum zu befördern, sondern auch ins Netz. Und tatsächlich: Bei Mittelstürmer Michael Schupp platzte der Knoten, er erzielte den überfälligen Ausgleich. Waldhausen spürte, dass heute aber noch mehr drin war und wagte sich nach vorne. Angriffe des Gastgebers scheiterten meist am starken TSV-Keeper Marco Wahl. Das Generieren der Chancen gelang nach wie vor, ebenso bereitete aber der Abschluss noch Probleme. Und hat man kein Glück, kommt häufig Pech dazu: Mittelfeldwirbel Gianni Spadaro machte bei einem sehenswerten Vollspannschuss aus 16 Metern fast alles richtig, doch das Leder donnerte gegen das Lattenkreuz. Am Ende kam‘s noch schlimmer. Der SV Pfahlbronn hatte sich mittlerweile aufs Kontern beschränkt. Diese Taktik wurde belohnt, die aufgerückte Abwehr des TSV konnte den Schuss des Mittelstürmers nicht blocken, unhaltbar schlug er im Winkel ein. So hat der hinter eigenen Erwartungen zurückbleibende TSV Waldhausen zwar die spielerische Wende eingeleitet, das Entscheidende jedoch noch nicht errungen: die Punkte.

    Aufstellung:
    Marco Wahl – Pascal Schmid, Daniel D’Amico, Jannis Brüggemann, Chris Hermann – Evans Stegmaier, Yalcin Yavuz, Manuel Entenmann, Benjamin Schmid, Gianni Spadaro – Michael Schupp

    Ergänzungsspieler:
    Lukas Nusser René Werni Lucca Brüggemann

    Torschützte:
    1:1 - Michael Schupp

    Reserve

    SV Pfahlbronn – TSV Waldhausen 6:4 (4:1)

    45 Minuten verschlafen

    Bis zu 15 Minuten Verspätung werden an Universitäten im Rahmen des akademischen Viertels toleriert, der Fußball ist weniger gnädig: während Waldhausen eine Tasse Kaffee gutgetan hätte, waren die Gastgeber schon hellwach. Nach einer Viertelstunde stand es 2:0. Kurios: Torhüter Marco Graf fing beim 2:0 den Ball gut zwanzig Zentimeter vor der Torlinie. Der Schiedsrichter wollte diesen zweifelsfrei erfolglosen Abschluss jedoch hinter der Markierung gesehen haben und entschied auf Tor. Jetzt erst recht, sagte sich die TSV-Reserve, doch das 3:0 folgte und schließlich auch der vierte Gegentreffer. Kurz vor dem Seitenwechsel ein Lichtblick: Mittelfeldregisseur Jürgen Ayerle versenkte einen Freistoß im Netz, Hoffnung kam auf.

    Mit Hochdruck wollte Waldhausen nach dem Seitenwechsel die Aufholjagd starten. Und das gelang: Verteidiger Marco Messina war mit aufgerückt und versenkte den Ball vom Strafraumeck aus. Weiterhin erarbeitete sich der TSV Chancen, die Verwertung ließ jedoch zu wünschen übrig. Als schließlich ein Spieler Pfahlbronns einen missglückten Abstoß direkt zurück in Richtung Absender schoss und der Ball zum 5:2 ins Netz flog, schien das Spiel endgültig entschieden. Eine Minute später erzielte Pfahlbronn das 6:2. Die Treffer von Steffen Pfeiffle und Benjamin Kahl kamen zu spät, man verlor mit 6:4.

    Aufstellung
    Marco Graf – Lucca Brüggemann, Oliver Hartmann, Marco Messina, Jens Hurlebaus - Stefan Rauch, Benjamin Kahl, Cornelius Oettle, Steffen Lägeler, Steffen Pfeiffle - Lukas Nusser

    Ergänzungsspieler:
    Jürgen Ayerle Marc Schunter Rico Herrmann Alex Abele

    Torschützen:
    4:1 - Jürgen Ayerle
    4:2 - Marco Messina
    6:3 - Steffen Pfeifle
    6:4 - Benjamin Kahl