Startseite » Fußball » Aktive » Spielberichte » Archiv » Saison 2014/2015 » 5. Spieltag

    5. Spieltag

    1. Mannschaft

    TSV Waldhausen – TSV Großdeinbach 3:2 (1:1)

    Erster Sieg – Egal wie!



    Nach dem guten, aber leider punktlosen Auftritt in Pfahlbronn vergangene Woche, sollte gegen Großdeinbach endlich der erste Dreier eingefahren werden.


    Dementsprechend engagiert begann Waldhausen und versuchte sofort das Spiel unter Kontrolle zu bekommen. Dies gelang auch sehr gut und man setzte die Gäste sofort unter Druck. Den Lohn dafür gab es bereits nach zehn Spielminuten. Michael Schupp setzt sich auf rechts gut durch, kam bis Grundlinie und spielte clever nach hinten, wo Yalcin Yavuz goldrichtig stand und den Ball direkt ins Tor beförderte. Der Anfang war also gemacht, nur konnte man an die gute Anfangsphase nicht weiter anknüpfen und die Gäste kamen mit zunehmender Spieldauer immer besser in die Partie. Daraus resultierte nach gut einer halben Stunde dann auch der Ausgleich. Großdeinbach bekam einen Foulelfmeter und verwandelte diesen sicher. Bis zur Halbzeit waren sie dann auch näher am zweiten Tor als Waldhausen, aber es ging mit dem insgesamt verdienten Unentschieden in die Halbzeitpause.


    Zu Beginn des zweiten Durchganges sah sich der TSV zunächst in die Defensive gedrängt und Großdeinbach spielte gut auf. Genau in diese Druckphase gelang dann die erneute Führung die in der Entstehung quasi eine Kopie des ersten Tores war. Erneut konnte sich Michael Schupp auf dem Flügel durchsetzen und wieder war es Yalcin Yavuz der den Rückpass perfekt verwertete. In der Folge zog sich Waldhausen immer weiter zurück und versuchte den Sieg über die Zeit zu schaukeln. Doch die Gäste kamen eine Viertelstunde vor dem Ende zum erneuten und auch verdienten Ausgleich. Bis zum Schluss war Großdeinbach auch näher am Sieg als Waldhausen, aber kurz vor Spielende war es erneute Michael Schupp der sich im Angriff durchsetzen konnte und den Ball aus halblinker Position und einem fast unmöglichen Winkel am Torwart vorbei ins lange Eck schoss. Kurz darauf war Schluss und die Freude und die Erleichterung über den ersten Sieg war allen Beteiligten anzusehen. 
Weiter so!

    
Kommenden Sonntag steht das Auswärtsspiel in Herlikofen gegen Stella Italia Gmünd an.
    
Anstoß ist um 15:00 Uhr.

    

Aufstellung: Marco Wahl – Chris Hermann, Timo Schweizer, Daniel D’Amico, Jannis Brüggemann – Benjamin Schmid, Evans Stegmaier, Manuel Entenmann, Gianni Spadaro, Yalcin Yavuz – Michael Schupp

    

Auswechselspieler: Salvatore Messina, René Werni, Oliver Hartmann, Lukas Nusser

    Reserve

    TSV Waldhausen – TSV Großdeinbach 5:1 (3:0)

    Hochverdienter Heimsieg!

    Einen glänzenden Tag erwischte die Reserve gegen Großdeinbach und fuhr einen, auch in dieser Höhe, absolut verdienten Sieg ein.

    
Man hatte das Spiel über die komplette Zeit im Griff und spielte nach vorne sehr ansehnlich und vorallem auch wieder zielstrebig. So konnte man in der ersten Halbzeit bereits durch Tore von Cornelius Oettle, Patrick Woll und Benjamin Kahl die Weichen früh auf Sieg stellen. Den Gästen fiel nicht viel ein und das Ergebnis ging absolut in Ordnung.


    Im zweiten Durchgang schaltete man dann etwas zurück, aber selbst in dieser Phase war Großdeinbach keine große Gefahr. So Bedarf es einem individuellen Fehler in der Hintermannschaft von Waldhausen der den Gästen das einzige Tor bescherte. Dieser Fauxpas war aber wie ein Weckruf, in der Folge knüpfte man wieder an die erste Halbzeit an und stellte schnell den alten Abstand wieder her. Steffen Pfeifle erzielte das 4:1. Den Schlusspunkt setzt dann erneut Patrick Woll, dem der 5:1 Endstand gelang.

    
Mit dieser Leistung war das sicher nicht der letzte Sieg diese Saison!

Die Reserve hat nun erstmal spielfrei, ehe es am 28.09. zu Hause zum Duell gegen Durlangen kommt.



    Aufstellung: Salvatore Messina – Lucca Brüggemann, Alexander Abele, Oliver Hartmann, Marco Messina - Stefan Rauch, Benjamin Kahl, Cornelius Oettle, Lukas Nusser, René Werni – Patrick Woll



    Auswechselspieler: Steffen Lägeler, Steffen Pfeifle, Sebastian Glaus, Markus Rüdiger, Marvin Stegmaier