Startseite » Fußball » Aktive » Spielberichte » Archiv » Saison 2015/2016 » 15. Spieltag

    15. Spieltag

    1. Mannschaft

    TSV Waldhausen – TSV Großdeinbach 2:1 (1:0)

    Nächster Sieg im Spitzenspiel!

    Ersatzgeschwächt, aber voller Motivation ging der TSV ins Spitzenspiel gegen die Gäste aus Großdeinbach. Bei einem Sieg könnte man den zweiten Platz weiter sichern und den Gegner erst Mal auf Abstand halten. Dieser reiste mit der Besten Offensive der Liga ins Remstal und dementsprechend war man in der Abwehr von Waldhausen gewarnt was in diesem Spiel auf einen zukommen könnte.
    Doch von Beginn an suchte man sein Heil in der Offensive und war die spielbestimmmende Mannschaft. Schaffte es Großdeinbach in den ersten Minuten
    zumindest keine gefährlichen Abschlüsse des TSV zuzulassen, so gelang ihnen das mit zunehmender Spieldauer immer weniger. Im Gegenzug konnten die Gäste nur bei Standards rund um den Strafraum ab und an für einen höheren Puls der Waldhäuser Defensive sorgen. Doch auch wir waren zunächst durch zwei Freistöße gefährlich. Zweimal war es Tim Stützlein der von halblinker Position den Ball an der Mauer vorbei schlenzte, aber jedes Mal am Torhüter scheiterte. Auch in den weiteren guten Spielzügen und Aktionen nach vorne fand Waldhausen nicht den Weg vorbei am sehr gut aufgelegten Schlussmann der Gäste. In der 30. Spielminute war allerdings auch er machtlos. Erneute segelte eine Freistoßflanke von links in den Strafraum von Großdeinbach, diese brachten den Ball aber nicht aus der Gefahrenzone so dass Manuel Entenmann am Strafraum an den Ball kam, einen Haken nach links machte und dann eiskalt ins rechte Eck verwandelte. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte hätte der TSV durchaus noch das zweite Tor nachlegen können, aber dies sollte vorerst nicht gelingen, weswegen es mit dem knappen Vorsprung auch in die Halbzeitpause ging.

    Der zweite Durchgang war im Grunde eine Kopie des ersten. Waldhausen die überlegene Mannschaft und Großdeinbach mit keinem Abschluss aus dem Spiel heraus und nur durch Standardsituationen gefährlich. In der Phase bis zur 60. Minute muss sich der TSV den Vorwurf gefallen lassen, das Spiel nicht vorzeitig zu entscheiden. So kam was kommen musste, ein Freistoß der Gäste wurde von unserer Mauer so unglücklich abgefälscht das der Ball, chancenlos für Dennis Hermann im Tor, eben in jedes trudelte. Spätestens jetzt wurde die Partie noch ruppiger und hektischer als sie sowieso schon war. Jeder Zweikampf war hart umkämpft und der Unparteiische hatte jede Menge zu tun. Irgendwie passend zum Spiel fiel dann eine Viertelstunde vor Schluss der Siegtreffer für Waldhausen. Genau dieses eine Mal patzte nämlich der Torhüter der Gäste und das gewaltig. Einen eigentlich harmlosen Freistoß von Tim Stützlein ließ er nach vorne prallen wo Michael Schupp als Mittelstürmer bereits wartete und keine Mühe hatte den Ball aus kurzer Distanz im Tor unterzubringen. Der Jubel um die erneute Führung war dementsprechend groß. Die restliche Spielzeit ist schnell erzählt, Waldhausen verpasste mit dem dritten Tor die vorzeitige Entscheidung, ließ aber auf der anderen Seite auch keine nennenswerten Chancen der Gäste mehr zu.
    So steht unterm Strich ein verdienter, wie auch wichtiger Sieg. Man beendet damit die Hinrunde auf einem tollen zweiten Platz.

    Aufstellung:
    Dennis Hermann – Lucca Brüggemann, Sven Marko, Chris Hermann, Jannis Brüggemann – Tim Stützlein, Denny Hellwig, Yasin Yavuz, Manuel Entenmann, Janos Kerekes – Michael Schupp

    Auswechselspieler:
    Marco Wahl, Pascal Belgram, Özkan Aydin, Selcuk Yavuz, Salvatore Bevilacqua

    Reserve

    TSV Waldhausen – TSV Großdeinbach 2:2 (0:0)

    Erkämpfter Punkt bringt ungeschlagene Hinrunde!

    Bereits als Herstmeister feststehend ging die Reserve ins letzte Spiel im Jahr 2015. Man nahm sich einiges vor, denn mit einem Sieg hätte man einen weiteren großen Schritt Richtung Titel machen können. Doch da hatten die Gäste aus Großdeinbach einiges dagegen und waren im ersten Durchgang das eindeutig aktivere Team. Waldhausen hatte so gut wie keinen Zugriff aufs Spiel und deswegen auch kaum Torchancen. Und die wo es gab, konnte man nicht nutzen. Zum Glück ging es den Gästen ähnlich, die zwar immer wieder vor das Waldhäuser Tor kamen, aber im Abschluss auch gewisse Schwächen offebarten. So ging es mit dem etwas glücklichen 0:0 in die Halbzeit.

    Im zweiten Durchgang konnten wir das Spiel etwas ausgeglichener gestalten und hatten deutlich mehr Ballbesitz und Aktionen nach vorne. Dennoch etwas aus dem nichts fiel dann das 1:0 durch Salvatore Bevilacqua. Großdeinbach war kurz geschockt und Waldhausen verpasste in dieser Phase das zweite Tor nachzulegen. Folgerichtig musste man nach einem Freistoß den Ausgleich hinnehmen, was den Gästen sichtlich Auftrieb gab. Diese konnten dann kurze Zeit später ein Missverständnis in der Abwehr des TSV zur Führung nutzen. Nun zeigte Waldhausen aber tolle Moral und wollte zumindest noch das Unentschieden retten. Plötzlich spielte man agil und zielstrebig nach vorne, hatte auch einige gute Einschussmöglichkeiten, aber auch die Besten Gelgenheiten wurden vergeben. Als die Zeit schon fast abgelaufen war und einige sich vielleicht schon mit der Niederlage abgefunden hatten, half eine Standardsituation. Der Ball kam in den Strafraum von Großdeinbach, wo etwas Verwirrung herrschte, Jens Hurlebaus am schnellsten schaltete und den Ball aus kurzer Distanz zum vielumjubelten Ausgleich ins Netz bugsierte.
    Keine zwei Minuten später war dann Schluss und die Reserve beendet die Hinrunde ungeschlagen auf Platz eins.
    Dennoch wartet in der Rückrunde jede Menge Arbeit um dieses Ergebnis auch zu verteidigen.

    Aufstellung:
    Marco Wahl – Markus Rüdiger, Andreas Dörr, Timo Härer, Jens Hurlebaus – Jan Schuster, Benjamin Kahl, Özkan Aydin, Marco Messina, Pascal Schmid – Salvatore Bevilacqua

    Auswechselspieler:
    Marco Graf, Winfried Bittner, Marvin Stegmaier, Stefan Rauch, Julian Riek