Startseite » Fußball » Aktive » Spielberichte » Archiv » Saison 2015/2016 » 20. Spieltag

    20. Spieltag

    1. Mannschaft

    TSV Großdeinbach - TSV Waldhausen 0:2 (0:0)

    Verdienter Sieg beim Konkurrenten!

    Wie auch in der Hinrunde, konnte der TSV gegen Großdeinbach die Oberhand behalten und die Gastgeber somit endgültig aus der Spitzengruppe verdrängen.
    Zu Beginn des Spiels waren die Hausherren bemüht das Kommando auf dem Platz zu übernehmen, Waldhausen in die Defensive zu drängen und somit Fehler zu provozieren. Dies gelang aber mit überschaubarem Erfolg, weswegen sich zunächst vieles im Mittelfeld abspielte. Mit zunehmender Spieldauer schafften es beide Offensivreihen immer wieder Lücken zu finden. Insgesamt hatte Großdeinbach die besseren Chancen im ersten Durchgang und hätte durchaus in Führung gehen können, die Verwertung dieser Chancen ließ aber zu wünschen übrig. So ging es mit dem torlosen Remis in die Kabinen.

    Im zweiten Durchgang kam Waldhausen deutlich verbessert auf den Platz zurück und war die komplette Spielhälfte überlegen. Bei den Gastgebern konnten nur vereinzelte Standards für so etwas wie Gefahr sorgen. Dennoch stand das Spiel lange auf Messers Schneide, weil beide Torhüter die wenigen guten Chancen immer wieder zunichtemachten. In der 70. Minute war es dann aber aus Waldhäuser Sicht endlich soweit, eine Hereingabe von Manuel Entenmann konnte Michael Schupp aus kurzer Distanz verwandeln. In der Folge entwickelte sich ein Spiel mit viel Hektik und Härte. Doch zum Glück konnten wir einen kühlen Kopf bewahren und mit der letzten Aktion des Spiels, durch Tim Stützlein, sogar noch das 2:0 erzielen.
    Am Ende geht der Sieg, vor allem aufgrund der zweiten Hälfte, auf jeden Fall in Ordnung.

    Aufstellung:
    Dennis Hermann – Lucca Brüggemann, Sven Marko, Chris Hermann, Jannis Brüggemann – Evans Stegmaier, Tim Stützlein, Manuel Entenmann, Daniel D’Amico, Yalcin Yavuz – Michael Schupp

    Auswechselspieler:
    Marco Wahl (ETW), Dennis Lülfing, Pascal Belgram, Fatih Yavuz, Timo Schweizer, Denny Hellwig

    Reserve

    TSV Großdeinbach – TSV Waldhausen 2:0 (1:0)

    Der Motor springt nicht an

    Die TSV-Reserve ist am Osterwochenende nicht wiederauferstanden und liegt nach wie vor im Formtief. Auch in Großdeinbach konnte man keinen Treffer erzielen, der Offensivmotor springt nicht an. Beim Gegner lief es besser: Nach einem Querpass konnte ein Stürmer des Gastgebers zum 1:0 einschieben. Waldhausen agierte zwar nicht selten in der Hälfte des Gegners, doch zwingende Tormöglichkeiten ergaben sich nie. Alles andere vereitelte der starke gegnerische Torhüter.

    Nach dem Seitenwechsel drückte der TSV: Etliche Eckbälle und Freistöße sprangen dabei heraus, führten aber nie zum Ziel. Am Ende warf man wirklich alles nach vorne. Selbst Keeper Marco Wahl, der einen höheren Rückstand zweimal hervorragend verhindert hatte, stürmte in den Großdeinbacher Strafraum. Doch der Ball wollte nicht über die Linie. Mit dem Abpfiff fing man sich in Folge eines Konters noch den letztlich irrelevanten zweiten Gegentreffer.
    Nach dieser Niederlage muss der TSV den Platz an der Sonne an Straßdorf abtreten. Noch ist aber alles möglich, sofern der Knoten endlich platzt.

    Aufstellung:
    Marco Wahl – Selcuk Yavuz, Timo Härer, Andreas Dörr, Timo Schweizer – Markus Rüdiger, Pascal Schmid, Cornelius Oettle, Özkan Aydin, Benjamin Kahl – Dennis Lülfing

    Ergänzungsspieler:
    Marvin Stegmaier, Steffen Pfeifle, Jan Schuster, Steffen Lägeler, David D‘Amico