Startseite » Fußball » Aktive » Spielberichte » Archiv » Saison 2015/2016 » 28. Spieltag

    28. Spieltag

    1. Mannschaft

    TSV Waldhausen – FC Alfdorf 4:1 (2:1)

    Arbeitssieg sichert die Aufstiegsrelegation!

    Mit einem 4:1 gegen den FC Alfdorf hat sich der TSV die Chance erarbeitet in der Relegation in die Kreisliga A aufzusteigen. Wir profitierten dabei von der gleichzeitigen Niederlage des FC Durlangen in Herlikofen.
    Das Spiel begann wie man es sich gewünscht hatte, bereits nach vier Minuten konnte Yalcin Yavuz die Führung für Waldhausen erzielen. Allerdings waren die Gäste, die in der Rückrunde in Strassdorf und Durlangen jeweils einen Punkt holen konnten, davon wenig beeindruckt und gestalteten das Spiel weiter offen. Der TSV ließ das kreative Offensivspiel im weiteren Verlauf oftmals vermissen und so entwickelte sich eine Partie die nicht vom allerhöchsten Niveau geprägt war. Fast schon folgerichtig fiel dann nach zwanzig Minuten auch der Ausgleich. Doch auch der Gegentreffer war kein Weckruf für eine Leistungssteigerung. So plätscherte das Spiel mehr oder weniger vor sich hin, mit wenig Strafraumszenen und kaum Torabschlüssen. Etwas glücklich gingen wir dann doch noch vor der Halbzeit wieder in Führung. Erneut war Yalcin Yavuz zur Stelle und sicherte so die knappe Pausenführung.

    Zu Beginn des zweiten Durchgangs schaltete man dann zunächst einen Gang hoch und setzte die Gäste aus Alfdorf früher unter Druck. Durch das Anlaufen ergaben sich oftmals Ballgewinne in der gegnerischen Hälfte und daraus resultierenden Torchancen. Lediglich der letzte Pass wurde in dieser Phase zu häufig zu schlampig gespielt. So dauerte es bis zur 57. Minute ehe Manuel Entenmann mit dem 3:1 die Vorentscheidung gelang. Von Alfdorf kam in der Folge so gut wie gar nichts mehr und auch Waldhausen schien mit dem Ergebnis zufrieden zu sein. Viele Fehlpässe und einfache Fehler prägten im weiteren Verlauf das Spiel, welches in dieser Phase nicht wirklich schön anzuschauen war. Kurz vor Schluss gelang Evans Stegmaier dann noch der Treffer zum 4:1 Endstand.
    Alles in allem kein ansehnliches Spiel, doch auch hier zählt am Ende nur das nackte Ergebnis und die drei Punkte sichern uns mindestens den zweiten Platz.

    Aufstellung:
    Marco Wahl – Denny Hellwig, Chris Hermann, Selcuk Yavuz, Lucca Brüggemann – Evans Stegmaier, Denis Sekulovic, Manuel Entenmann, Enes Kalkan – Yalcin Yavuz, Michael Schupp

    Auswechselspieler:
    Manuel Pail (ETW), Fatih Yavuz, Pascal Schmid, Salvatore Bevilacqua, Jannis Brüggemann

    Reserve

    Die Reserve hatte am 28. Spieltag spielfrei.